06202 85933-0 info@ciling.de Downloads

Die wohl schönste und angenehmste Art zu heizen

Die CILING® Infrarot-Heizsysteme bieten behagliche Wärme, zukunftsorientiert, energieeffizient und platzsparend. Das Ganze unabhängig, ob Sie das ganze Haus oder nur bestimmte Räume beheizen möchten. Da die CILING® Infrarot-Heizsysteme voll elektrisch laufen, sind sie für das nachhaltige Bauen sehr interessant. Wer seinen eigenen Strom produziert, kann sogar CO2 neutral und mit deutlich geringeren Kosten seine Räume beheizen.

 

Die Infrarot (Spann)Deckenheizung

Die Infrarotheizung wirkt umso effektiver, je mehr Fläche sie einnimmt. Deshalb eignet sich die Raumdecke ideal zur Beheizung des Raums. Von dort aus breitet sich die Wärme dezent und besonders angenehm aus. Durch die große Fläche, die als Heizquelle fungiert, kann die Temperatur je Flächeneinheit bei gleichbleibender Heizleistung im betreffenden Wohnraum reduziert werden. Die Verbrauchskosten werden gesenkt und das Wohlbefinden steigt zeitgleich durch die deutlich verbesserte Wärmeverteilung.

Die große Fläche als Heizquelle muss man nicht durchgehend heizen, um die Raumtemperatur zu halten. In vielen Fällen reichen vier Stunden am Tag. 

Infrarot-Heizfolien sind die flexible Wärmelösung. Sie sind abnutzungs-, wartungs- und korrosionsfrei. Es entstehen nahezu keine Verteilverluste, wodurch die produzierte Wärme zu annähernd 100 % dem Raum zur Verfügung steht! CILING® passt die Heizfolie an die individuelle Nutzung an, um aus technischer Sicht das Optimum herzustellen.

Sie möchten oder können die Heizung nicht an der Decke verbauen? Dann informieren Sie sich über unsere anderen alternativen Infrarot-Heizsysteme.

Spanndecke glänzend Cappuccino mit Lichtkanal und darunter versteckt eine CILING®- Die Deckenheizung. Ausführung Fa. deckenpartner

Infrarot: Die Heizung der Zukunft!

Im Gegensatz zur Konvektionsheizung erwärmen Infrarotheizungen in erster Linie nicht die Luft, sondern die Objekte im Raum, also den menschlichen Körper, die Möbel, die Fenster und die Wände. Diese geben die Wärme an die Raumluft ab und sorgen für eine angenehme Raumtemperatur. Einen weiteren positiven Nebeneffekt bieten die erwärmten Flächen. So hat man gleichzeitig das Gefühl einer Fußbodenheizung, Wandheizung und selbst der Glastisch ist nicht mehr kühl.

Schema Heizdecke und die Raumtemperatur

 (Vergleich Konvektion und Strahlungswärme) Gleichmäßige Wärme im ganzen Raum durch Infrarot-Deckenheizung.

Schema Heizkörper und die Raumtemperatur

Konvektionswärme: Wärme steigt nach oben, ungleichmäßige Wärmeverteilung.

Schaubild wie Infrarot-Strahlung funktioniert

Infrarotwärme - Was ist das?

Infrarotstrahlung ist eine elektromagnetische Strahlung, also eine Art von Licht, die der Sonne gleicht. Wegen ihrer Wellenlänge ist sie nicht vom menschlichen Auge sichtbar, jedoch durch die Eigenschaft die Energie als Wärme abzugeben, deutlich spürbar.

Diese Strahlung bildet die Grundlage von Anwendungen zum Beispiel in der Medizin, der Baubranche oder auch der Raumfahrt. Besonders in der Medizin kommt Infrarot in verschiedensten Formen und Anwendungen oft und gerne, durch ihre besonderen positiven Eigenschaften für den Körper, zum Tragen.

Doch schon lange ist die Infrarotwärme auch in unserem Alltag angekommen. Ob bei Heizpilzen, beim Sport, bei Fernbedienungen, als Sauna, zum Messen von Abständen, Infrarotlampen oder eben als Heizung. (Zeichnung Infrarot)

Vorteile CILING®- Die Deckenheizung

Unsichtbares Heizsystem

Gleichmäßige Wärmeverteilung

Präzise Temperaturregelung für einzelne Bereiche

Glänzende, matte und seidenmatte Spanndecken verfügbar

Modernste Lichtkonzepte mit LED Beleuchtung

LED-Spots / Lichtelemente nach freier Gestaltung für Wand und Decken

Grenzenlose gestalterische Möglichkeiten

Leichte Zugänglichkeit durch Öffnen der Spanndecke

Preiswerte Anschaffungskosten und qualitativ hochwertig

Planung, Produktion und Montage aus einer Hand

60 Monate Garantie auf die Heizfolie

Professionell in Beratung & Service

Warum Sie sich für eine Infrarot Deckenheizung von CILING® entscheiden sollten:

Programmierbare, smarte Heizungsregelung für sparsame und perfekte Wohlfühl-Temperatur.  Ohne Vorlaufzeit, direkte gleichmäßige Wärme.

Ganze Bausubstanz als Wärmespeicher. Nahezu keine Verteilverluste.

Abnutzungsfrei, wartungsfrei und korrosionsfrei. Keine weiteren, hohen Folgekostenkosten mehr. Keine potenziellen Schwachstellen durch Wasser im Haus.

Angenehmes, homogenes und Allergiker freundliches Raumklima.

Zeit- und punktgenau. Keine Hitzepunkte sondern gleichmäßige und behagliche Strahlungswärme von oben.

Ohne großen Aufwand einfach & schnell nachzurüsten. 1 Zimmer an 1 Tag.

1. Vorbereitungen vor Heizfolien- Verlegung

1. Vorbereitungen vor Heizfolien- Verlegung

Im ersten Schritt wird eine Isolierung auf die Rohdecke aufgebracht, um Wärmeverluste zu verhindern.

2. Montage der Heizfolie

2. Montage der Heizfolie

Die selbstklebende Infrarotheizfolie kann auf eine Lattenkonstruktion oder auch direkt auf die Isolierung montiert werden.

3. Anschluss der Heizfolie und Inbetriebnahme des Temperatur-
regelsystems

3. Anschluss der Heizfolie und Inbetriebnahme des Temperatur­regelsystems

Die Anschlussleitungen werden verlegt und angeschlossen. Die Steuerung der Infrarot-Heizfolie kann per Funksystem oder funklos (mit Kabel) umgesetzt werden. Der Temperaturfühler bzw. das Thermostat kann nach Belieben im Raum platziert werden.

4. Montage Spanndecke

4. Montage Spanndecke

Nun kann die Spanndecke montiert und eingespannt werden. Der Raum ist nun schön und warm.

Technische Daten

Die Heizfolien der CILING® – Die Deckenheizung sind in verschiedenen Breiten und Leistungsstufen erhältlich. Zudem wird der gewünschten Länge der Folie technisch keine Grenzen gesetzt. Sowohl das Format als auch die abgegebeneLeistung der CILING® Die Deckenheizung-Heizfolie lassen sich optimal an die Raumgegebenheiten und die individuellen Wünsche anpassen.
  • Schutzklasse: 0 (Basisisoliert)
  • Schutzart: IP20
  • Spannung: 230 V/50 Hz
  • Oberflächentemperatur: Bis 38°C
  • (Regelbar je nach Bedarf)
Ciling Infrarot Heizsystem, Detail Aufbau der Deckenheizung