06202 85933-0 info@ciling.de Downloads

Heizungsmodernisierung leicht gemacht mit einer Infrarot-Deckenheizung

Renovieren und die Heizung stilvoll unter der Decke „verstecken“

Woran denken Sie, wenn Sie Renovierung oder Modernisierung hören? Die Wände streichen? Das Dach neu eindecken? Die Wasserleitungen erneuern? Das Bad komplett sanieren? Oder vielleicht die Heizung austauschen?

Die Heizung modernisieren: einfach und schnell!

Das Austauschen der Heizung klingt nach einem großen und aufwendigen Projekt. Was wäre, wenn wir Ihnen sagen, dass Sie Ihre Heizung auch einfach und schnell erneuern können? Und das ohne größere Umbaumaßnahmen, Schmutz oder Lärm.

Klingt zu gut, um wahr zu sein, oder?

Aber genauso ist es. Unsere Infrarot-Heizsysteme lassen sich an Ihrer Decke installieren. Mit Infrarot heizen Sie nachhaltig und sparen Kosten. Wir erklären Ihnen, was Sie rund um die Heizung an der Decke wissen müssen.

Heizen verändert sich: Neue Entwicklungen der letzten Jahre

In den letzten Jahren hat sich die Heiztechnik stark weiterentwickelt. Der Klimawandel und politische Vorschriften treiben diesen Wandel voran. Es gibt jetzt viele Wege, Ihr zu Hause warm zu halten. Sie reichen von herkömmlichen Heizkörpern bis hin zu innovativen und nachhaltigen Methoden.

Eine innovative Art zu heizen ist die Infrarot-Deckenheizung. Diese ist nicht nur energieeffizient und smart, sondern sieht gut aus. 

Schauen wir uns zuerst an, welche Gründe es gibt, um zu modernisieren.

Hier sind 5 Gründe für eine Modernisierung in den eigenen vier Wänden

  1. Modernisieren für den Werterhalt einer Immobilie
    Den Wert einer Immobilie halten oder verbessern – das geht durch eine Modernisierung. Durch gezielte Modernisierungsmaßnahmen können nicht nur optische Verbesserungen erzielt werden, sondern auch die Funktionalität und Energieeffizienz des Gebäudes optimiert werden. Ob es darum geht, ein veraltetes Badezimmer zu renovieren, eine moderne Küche einzubauen oder das Haus mit einer energieeffizienten Heizungsanlage auszustatten. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Eine gute Sanierung kann den Komfort erhöhen und den Immobilienwert steigern. Mehr erfahren Sie auch bei Tim Gaber.
  2. Austausch von in die Jahre gekommener Technik
    Um den Wert einer Immobilie zu erhalten, ist es wichtig, alte Technik auszutauschen. Dazu gehören zum Beispiel die veralteten Heizungen oder Elektroleitungen. Mit neuen Technologien gibt es die Möglichkeit, alte Sanitäranlagen, Heizungen oder Elektroleitungen mit einem überschaubaren Aufwand auf den aktuellen Stand zu bringen. Ein alter Sicherungskasten oder beschädigte Rohre können Störungen verursachen und sind ein Sicherheitsrisiko. Alte und nicht korrekt eingestellte Heizungen erhöhen die Nebenkosten stark und oftmals unbemerkt. Indem man diese Technik erneuert, verbessert sich die Sicherheit und Funktion der Immobilie. Die Investition in moderne Technik lohnt sich, da die Folgekosten in Zukunft deutlich niedriger sein werden.
  3. Gesetzliche Anforderungen müssen erfüllt werden
    Bei der Modernisierung sind gesetzliche Anforderungen wichtig. Dazu gehören baurechtliche Vorgaben, Energieeffizienzstandards und Umweltauflagen. Diese müssen eingehalten werden. Das sichert die Rechtslage und erhöht den Wert der Immobilie. Zudem senken diese Maßnahmen meistens die Nebenkosten.
  4. Optische Gründe, wenn etwas nicht mehr gefällt
    Manchmal ändert sich der persönliche Geschmack. Was früher attraktiv war, gefällt vielleicht heute nicht mehr. Optische Gründe sind wichtig, wenn man sein zu Hause modernisieren möchte. Alte Tapeten, abgenutzte Böden, alte Fenster oder Möbel – eine Veränderung kann viel bewirken. Bei der optischen Gestaltung sollten persönliche Vorlieben und aktuelle Trends beachtet werden. So entsteht ein zeitloses und schönes Erscheinungsbild, das lange Freude bereitet. Bei Veränderungen aus optischen Gründen sollte man auch die Technik prüfen. Vielleicht lässt sich etwas technisch aktualisieren, wie neue Fenster mit Dreifachverglasung.
  5. Kostenersparnis durch Erneuerung
    Durch die Modernisierung von Teilen einer Immobilie kann man Kosten sparen. Diese Verbesserungen sehen nicht nur gut aus, sondern senken auch den Energieverbrauch. Wenn man weniger Energie verbraucht, spart man bei den Nebenkosten. Zum Beispiel kann man alte Heizungen durch sparsamere Modelle ersetzen. Auch gute Wärmedämmung oder stromsparende Haushaltsgeräte und Beleuchtung helfen, Kosten zu senken. Solche Investitionen zahlen sich mit der Zeit aus, weil sie langfristig Kosten reduzieren.
Lichtkanal aus, Blick ins Badezimmer mit Spanndecke glänzend

Modernisieren Sie Ihre Heizung und verschönern Sie Ihr Zuhause mit Leichtigkeit

Wenn Sie bei einem der genannten Punkte zustimmen, ist unsere Infrarot-Deckenheizung zusammen mit einer Spanndecke die Lösung. Lassen Sie uns zunächst die Spanndecke betrachten und ihre Vorteile bei Renovierungsarbeiten herausstellen.

Spanndecken vereinen Ästhetik und Flexibilität

Spanndecken sind vielseitig und flexibel, wenn es um die Renovierung geht. Sie bieten zahlreiche Vorteile, die sie zu einer attraktiven Wahl für Wohn- und Gewerberäume machen. Doch wann genau sollte man sich für eine Spanndecke entscheiden?

Eine Spanndecke wird oft eingesetzt, wenn es darum geht, einen Raum schnell optisch aufzuwerten und zugleich funktionale Vorteile zu erzielen. Sie sind besonders nützlich bei unebenen Decken oder wenn Risse, Flecken, Rohre und Leitungen verdeckt werden sollen. Oder wenn man einfach schnell renovieren möchte. Die Montage von Spanndecken ist einfach, schnell und sauber. Sie werden unter die alte Decke gespannt und verdecken so alle Mängel der alten (Roh)Decke.

Darüber hinaus bieten Spanndecken Freiheit für kreative und individuelle Raumgestaltung. Sie sind in einer Vielzahl von Farben, Strukturen und Designs erhältlich. Für effiziente und optisch ansprechende Deckenrenovierungen sind Spanndecken die ideale Lösung.

Warum setzen Immobilienbesitzer Spanndecken ein?

Spanndecken schaffen eine einwandfreie, glatte Oberfläche, die man mit Putz oder Tapete nicht erreichen kann. Deshalb wählen viele Immobilienbesitzer sie für ihr Zuhause.

Ein weiterer Grund ist die ästhetische Verbesserung. Die Möglichkeit, Decken in einer Vielzahl von Farben und Strukturen zu gestalten. So können Besitzer bei einer Renovierung ihren eigenen Stil umsetzen und die Atmosphäre schaffen, die sie sich wünschen.

Außerdem ist das Anbringen von Spanndecken weniger aufwendig als traditionelle Deckenarbeiten. Das spart Zeit. Es vermeidet auch Dreck und den Stress großer Renovierungen, die das tägliche Leben beeinträchtigen könnten.

Spanndecken sind leicht zu pflegen. Sie widerstehen Feuchtigkeit und Schimmel, was sie ideal für Badezimmer macht. Sie ziehen keinen Staub an, was Allergikern entgegenkommt. Durch ihre Langlebigkeit haben Hausbesitzer jahrelang Freude an ihrer Decke. Sie müssen sich nicht um Reparaturen oder Wartung kümmern. Auch das Streichen der Decke ist nicht nötig.

Viele Gründe sprechen für die Wahl von Spanndecken bei Renovierungen. Dazu zählen Optik und praktische Vorteile. Diese Art der Deckengestaltung ist wegen ihrer Vielseitigkeit, Einfachheit und Dauerhaftigkeit beliebt.

Spanndecken verbessern auch Akustik und Isolation eines Raumes. Sie können Akustik- und Dämmmaterial problemlos dahinter verdecken. Das sorgt für bessere Schallisolierung. Die verdeckte Wärmedämmung hilft, Energie zu sparen, indem Wärme im Raum bleibt.

Die ideale Kombination einer Infrarot-Deckenheizung und Spanndecke

Wir kombinieren eine Infrarot-Deckenheizung mit unseren CILING Spanndecken. Diese Kombination ist ideal, denn die Heizung ist unter der Decke stilvoll „versteckt“. Und so wird mit dem Zusammenspiel von Infrarotheizung an der Decke und Spanndecken die perfekte Synergie geschaffen.

Optisch ein Highlight: Keine sichtbare Heizung

Die beste Heizung ist die, die man nicht sieht! Die Infrarot-Heizfolien liegen unter einer Spanndecke und auf Dämmmaterial. Dadurch sind sie verborgen. Diese Einbauweise gibt Ihnen mehr Freiheit und eine freiere Raumgestaltung. Sie müssen keine hässlichen Heizkörper oder sichtbare Rohre in Kauf nehmen. Die Spanndecke deckt zudem Risse und Leitungen an der alten Decke ab, ohne dass diese aufwendig erneuert werden muss.

Funktional ein Highlight: Wärme von der Decke

Die Decke ist ein idealer Ort für eine Infrarotheizung. Die Wärme verteilt sich von dort aus gleichmäßig im Raum. Hindernisse wie Möbel spielen keine Rolle. Weitere Informationen zur Deckenheizung finden Sie unter diesem Link.

Die Installation von Spanndecke und Heizfolien ist schnell. Sie können bereits nach 1-2 Tagen Ihren neu beheizten Raum genießen.

Fazit: Modernisieren Sie Ihre Heizung schnell und einfach. Wählen Sie eine Infrarot-Heizung, die von der Decke aus wärmt.

CILING Infrarot-Deckenheizungen zusammen mit CILING Spanndecken bieten eine stilvolle und kosteneffiziente Methode, um Ihr Zuhause gemütlich zu gestalten. Diese Kombination schafft eine effiziente Wärmeverteilung und verbessert das Aussehen Ihres Raumes. Für eine moderne, energieeffiziente und attraktive Heizungsart ist dies eine überlegenswerte Option. Ihr Heim wird nicht nur warm, sondern auch optisch aufgewertet.

Mit diesem Heizsystem können Sie die Kälte stilvoll und komfortabel überstehen. Freuen Sie sich auf eine angenehme Wärme, die Ihr Haus in einen behaglichen Rückzugsort verwandelt.

Sie haben Fragen zu unserer Infrarot-Deckenheizung oder möchten noch mehr Informationen? Auf heizsysteme-infrarot.de erhalten Sie viele Antworten auf Ihre Fragen.